Musik 2018

Samstag 13. Jänner 2018

Jazz-Lesung im Keller

"Night Music "

Sven Faller (Kontrabass)
Andreas Dombert (Gitarre)

Als Musiker, der jahrelang auf Reisen war, hat Sven Faller mit dem unberechenbaren
Eigenleben der Nacht intensive Erfahrungen gemacht.
Sein musikalisch-literarisches Projekt "Night Music" ist eine Hommage an die Magie und
das Eigenleben der Nacht. Im Wechsel mit Musik liest Sven Faller seine anekdotischen
und teils autobiographischen Texte. Sie handeln von lustvollen Spaziergängen unter
Sternen, schrägen Typen auf nächtlichen Straßen, dem Kontrabass als der wahren
„Königin der Nacht" und den überraschenden Wendungen des Lebens.

Sven Faller hat sich als Kontrabassist und Komponist international einen Namen gemacht.
Für diese besondere Lesung mit Musik wird Sven Faller kongenial unterstützt von
Andreas Dombert an der Gitarre, einem der vielseitigsten Jazz-Musiker seiner Generation,
der sich mit seiner Band "Night Of Jazz Guitars" internationale Anerkennung erspielt
hat und 2014 den Kulturpreis der Oberpfalz erhielt.

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

_________________________________________________________________________________

 

Donnerstag 22. März 2018

Jazz im Keller

"Places" - Rob Sölkners 4tet with strings

Sarah Kurz, Lydia Kurz, Evi Singer, Claudia Norz - Violline
Chris Norz - Drums
Dragan Trajkovski - Kontrabass
Robert Sölkner - Piano
Martin Ohrwalder - Trompete

Die Kompositionen „Places“ sind kleine biografische Rückblenden an bestimmte Orte,
die Rob Sölkner besucht hat… interessanterweise sind es da nicht die mächtigen Bauten
von Downtown New York, die ihm in Erinnerung geblieben sind, sondern eher die
heruntergekommen Ecken seines Wohnviertels in Queens; nicht der Malecon oder
das Kapitol in Havanna, sondern ein verregneter Tag in einer östlichen Provinzstadt
in Santiago de Cuba; nicht die Postkartenidylle der Tiroler Alpen, sondern ein Aufstieg
zu einer kleinen Alm bei dichtem Nebel…“

Eindrücke also – und die Zuhörer dürfen gespannt sein, wie das Quartett um
Rob Sölkner, mit dabei auch Jazztrompeter Martin Ohrwalder, diese Orte musikalisch beschreibt.

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

_________________________________________________________________________________

 

Donnerstag 12. April 2018

Jazz im Keller

"A handful of accepDance"

Piotr Domagała - Gitarren
Oleg Dyyak - Klarinette, Duduk, Akkordeon, Perkussion
Andreas Schiffer - Perkussion
Flo Hupfauf - Kontrabass
Martin Wesely - Gitarren, Mandoline

„A handful of accepDance“ ist ein gemeinsames Projekt von fünf Musikern, von denen
drei in Tirol und zwei in Krakau leben. Ein zufälliges Zusammentreffen beim internationalen
Festival in Tychy, bei dem beide Gruppen am selben Abend eine Vorstellung gaben, führte
zu diesem gemeinsamen Projekt.

Im Vordergrund steht nicht eine zu bedienende Sparte mit ihrem zu erschaffenden Produkt,
das vermarktet werden soll, sondern die Akzeptanz der unterschiedlichsten Musiziertraditionen
und Persönlichkeiten der Beteiligten. Die menschliche Kommunikation als Leitfaden soll zu
einem reichhaltigen, gemeinsamen Erleben von zwang befreiter Musik führen.

Ein kammermusikalisches Zusammenspiel basierend auf dem Klang und Individualismus jedes
Einzelnen. Es gilt aus den verschiedensten Richtungen musikalischen Schaffens aufeinander
zuzugehen, da die Bandbreite der musikalischen Tätigkeitsbereiche der Involvierten groß ist.

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

_________________________________________________________________________________

 

Donnerstag 24. Mai 2018

Jazz im Keller

Gary Smulyan - Ralph Moore "Encounter" Quintet

Gary Smulyan (USA) - baritone sax
Ralph Moore (USA) - tenor sax
Olivier Hutman (FRA) - piano
Stephan Kurmann (CH) - bass
Bernd Reiter (A) - drums

Gary Smulyan wird von Kritikern und Jazzfans gleichermaßen als der heraus-
ragende Baritonsaxophonist des aktuellen Jazz gesehen. Smulyans größter
Einfluss ist Pepper Adams, dessen klassische Aufnahme "Encounter" mit Zoot Sims,
Tommy Flanagan, Ron Carter und Elvin Jones die Basis für dieses Zusammentreffen
von Smulyan mit dem Weltklassetenorsaxophonisten Ralph Moore bildet.

Auf dieser Tournee werden die beiden herausragenden Saxophonisten vom
phantastischen Pariser Pianisten Olivier Hutman begleitet. Stephan Kurmann,
ein europäischer Bassist, der bereits Jazz-Legenden wie Chet Baker, Wild Bill Davison
und Mal Waldron begleitet hat, ist der vierte im Bunde. Der österreichische
Schlagzeuger Bernd Reiter, Preisträger beim Hans Koller Preis, dem österreichischen
Jazzpreis im Jahre 2006 und mittlerweile in Paris lebend, vervollständigt die Runde.

Dieses außergewöhnliche Quintett präsentiert mitreißend energetische und swingende
Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel
Enthusiasmus vorgetragen, einfach "Jazz at its Best"!!!

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

________________________________________________________________________________

 

Freitag 21. September 2018

Jazz im Keller

Stephan Costa Solo

Der Tiroler Jazz Pianist und Komponist Stephan Costa tritt im
 September  in Jenbach auf. Im Jahr 2018 ist aus
16 Eigenkompositionen ein ganzes Piano Solo Programm entstanden.
Persönliche Songs, die alle eine besondere Geschichte haben, werden in
einem Konzert im Freiraum zu hören sein.

Stephan Costa studierte Klavier Jazz und Komposition/Arrangement bei Harald
Neuwirth/ Helmuth Iberer/ Dejan Pecenko und Christoph Cech an der Musikhochschule
Graz bzw Bruckner-Privatuniversität in Linz. Seit seinem 16. Lebensjahr beschäftigt
er sich mit dem Thema Jazz Improvisation. Als Leiter der Innsbrucker Jazzabteilung
arbeitete er mit internationalen Musikern zusammen, Live-Auftritte und CD-Produktionen
mit verschiedenen Bands (die Erben, New Bop-Quartet, Stephan Costa Trio,
Jazzorchester Tirol) im In- und Ausland, zahlreiche Theaterengagements als
Komponist, musikalischer Leiter oder Pianist ergänzen seine musikalische Arbeit.
Seit 1991 leitet Stephan Costa den Bereich Jazz & improvisierte Musik am Tiroler
Landeskonservatorium und ist Lehrer für Jazzkomposition am Mozarteum Innsbruck.

Es ist eine große Ehre für den Freiraum, dass dieser großartige Musiker sein
Vorhaben bei uns präsentieren wird!

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

_______________________________________________________________________________

 

Donnerstag 18. Oktober 2018

Kabarett im Keller

"Voll D APP" mit Daniel Lenz

Daniel Lenz wurde ausgesandt, damit jeder von uns den ultimativen Schritt ins
21. Jahrhundert schafft.

Mit seinem dritten Kabarettprogramm entführt Daniel Lenz (Ex-Schienentröster) in die
faszinierende Welt der Technik, in der uns so manche App zum Digi-Depp werden lässt.
Seltsam, dass wir früher ohne Fingerprint, Bluetooth-Zahnbürste und Stuhlgang-Analyse-App
überlebt haben. Fast nicht zu glauben, dass wir damals ohne Navi den Weg ins nächste
Gasthaus fanden.

Der Tiroler Kabarettist Daniel "Düsi" Lenz nimmt im neuen Programm sich und sein
Smartphone auf die Schaufel. Mit unvergleichlicher Gesichtsakrobatik strapaziert der
Ex-Schienentröster die Lachmuskeln. Seine Fitness-App meldet sich in den unpassendsten
Momenten und sein Kühlschrank kommuniziert besser als er...

"Willkommen in der neuen Welt, in der alles nice und smooth ist – und man nicht mehr lacht,
sondern lollt, außer man kriegt auf Tinder einen Korb. Mit vollem Körpereinsatz und jeder
Menge Gesichtsakrobatik nimmt Lenz die multimedialen Tücken und zwischenmenschlichen
Lücken des Online-Universums unter die Lupe und auf die Schaufel." Tiroler Tageszeitung

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

_______________________________________________________________________________

 

Freitag 9. November 2018

Jazz im Keller

"Rupert Kirchmair Quartett"

Rupert Kirchmair - Klavier
Florian Bramböck - Saxofon
Florian Baumgartner - Schlagzeug
Johannes Sigl - Bass

Raum-, kopf- und herzfüllende Spielfreude. Von lyrisch filigran bis ekstatisch
sprühendend. Von entspannt swingend bis energiegeladen rockig.
Die Rohstoffe für Ihre Improvisationen bezieht die Band neben dem Jazz sowohl
aus der Kunstmusik vergangener Jahrhunderte, als auch aus Popularmusik der
Gegenwart.
Scheinbar unvereinbare Gegensätze vereinen sich in dieser Formation zu einem
neuen Ganzen.

Der aus Innsbruck stammende Pianist Pianist und Komponist hat in Innsbruck und
Linz studiert, war dann fast zehn Jahre in Berlin und ist seit 2013 wieder in Innsbruck.
Er unterrichtete als Leiter der Jazzabteilung an der Musikschule Reutte und spielte
in verschiedenen Formationen.
Rupert Kirchmair unterrichtet momentan an der Musikschule Bregenz.

Er hat die Routiniers der Tiroler Jazzszene für ein Bandprojekt um sich geschart.
Unverwechselbar sollte die eigene Musik sein, aber dennoch von der Tradition geprägt.
Entstanden ist eine Band, die Einflüsse aus der Rock- und der klassischen Musik aufnimmt
und zu einem neuen Ganzen verbindet – von lyrisch filigran bis ekstatisch sprühend.

 

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter

kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 12 36 97 29

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.
Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....

_______________________________________________________________________________